30. Mai

Heute vor 120 Jahren wurde der große Regisseur Howard Hawks (1896-1977) geboren.

Howard Hawks führte Regie bei der Verfilmung von The Big Sleep (mit H. Bogart & L. Bacall) – nach einem Drehbuch von William Faulkner, basierend auf dem Roman von Raymond Chandler. In einer Szene sollte ein Auto mit einer Leiche darin aus einem Fluss gefischt wer­den. Der Produzent Jack L. Warner wollte wissen, welchen Sinn der kostspielige Take für den weiteren Verlauf  der Handlung haben sollte.
Hawks wusste darauf keine Antwort und fragte bei Chandler nach, der ebenfalls keine Er­klä­rung hatte.
Also riefen sie Faulkner an, aber der kläffte ins Telefon:
»Der Produzent hat keine Ahnung, worum es in dem Film geht, der Regisseur nicht und der Ro­man­autor auch nicht – woher zum Kuckuck soll es ausgerechnet der Dreh­buchautor wissen ??!«
anna25bell - Mi, 08:55

lol, da sieht man mal wieder ! Ja wurde die Szene denn dann mit gedreht ??

herold - Sa, 17:25

wenn der kollege das so im drehbuch festlegt, dann hat es auch so zu geschehen. punkt.

Bubi40 - Do, 11:32

aus jahrelanger erfahrung kann ich hier anmerken, dass die ahnungslosigkeit und großmannssucht unter den veranwortlichen filmschaffenden (vom autor bis zum regisseur) eher die regel ist ... neben den darstellern sind kameraleute, szenenbildner und requisiteure die leidtragenden ... ;-)

nömix - Do, 12:08

@ Großmannssucht: was aber die Autoren angeht, muss ich freilich vehement wider­spre­chen: die zählen im Filmgeschäft traditionell zu den untergeordnetsten Kreaturen von allen.
Bubi40 - Fr, 09:28

kein kommentar ... ;-)))
Trithemius - Mo, 13:46

Über Raymond Chandler glaube ich mal gelesen zu haben, dass ihm der Fortgang der Handlung erst nach dem Konsum einer Flasche Whiskey eingefallen ist, was die vielen Ungereimtheiten im Plot und sein Unwissen in Detailfragen erklärt.

nömix - Mo, 17:34

Ja, Chandler war Alkoholiker, wie auch seine Romanfiguren, und starb auch am Al­ko­hol­ab­usus wie eine Vielzahl seiner Berufskollegen. (»Kön­nen Sie mir fünf ame­ri­ka­nische Autoren seit E.A. Poe nennen, die nicht an Trunk­sucht gestorben sind?« fragte Sinclair Lewis, selber Alkoholiker.) Chandler überlebte sogar einen Selbstmordversuch, sich un­ter der Dusche zu erschießen, weil er so betrunken war dass er danebenschoss.
(Ich erinnere mich, dass wir über das Thema hieramts schon mal korrespondiert haben.)

Der Amtsweg ist das Ziel.

Parteienverkehr

Aber ja, so ein...
kiryl - Mi, 08:51
da wurde augenscheinlich...
david ramirer - Mi, 08:45
Dass die betreffende...
nömix - Mi, 07:25
Ufologe kann...
Shhhhh - Di, 16:08

Amtsverkehr


Postamt

xml version of this page

Fundamt

Salzamt

mail@noehrig.at


30 Tage um die Welt
Amtsartiges
Apostrophisches
Aufgelesenes
Außerösisches
Feminologisches
Filmosophisches
Illustriertes
Kalendarisches
Mischkulantes
Nominelles
Nostalgisches
Ösitanisches
Redensartiges
Versifiziertes
Wissenswertes
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren