Abgedroschenes

»Es ist wahrhaft kein Schmarrn zu blöd, dass er nicht in der Zeitung steht.«
(Martin Krassnig)
.
Dass es sich bei der läppischen Stammtisch-Wanderklamotte vom steckengebliebenen Penis um eine Uralt-Kamelle handelt, die man seit Jahrzehnten schon so oft gehört hat dass man­cher lieber tot umfallen würde als daran noch irgendwas originell finden zu wollen, hindert die vereinigte Phalanx der Abschreib-Journaille freilich nicht, diesen ab­ge­dro­sche­nen Schmarrn Jahr für Jahr aufs neue von irgendwo aus dem Internet ab­zu­schrei­ben und ihrer Leserschaft als aktuelle Meldung anzudienen:
  • »Bizarrer Todesfall in China: Freier stirbt beim Sex - und bleibt stecken« - Bild.de
  • »Der Penis des Toten blieb in der geschockten Prostituierten stecken.« - oe24.at
  • »Arzt muss Prostituierte von Freier trennen« - SAT.1
  • »Tod beim Sex - Der Penis des Rentners war eingeklemmt.« - Tageszeitung.it
  • »Penis captivus: Freier stirbt beim Sex« - n-tv *)
Wer aber zurecht meint, bei dem sattsam altbekannten Quatsch »Penis captivus: Kann es pas­sie­ren, dass der Penis stecken bleibt?« handle sichs um ebendies, nämlich satt­sam be­kann­ten alten Quatsch, dem sei hier »brandheiß« (news.de-Eigendarstellung) ver­raten: »News.de ver­rät, wie es dazu kommen kann.«
______________________
*) (von der n-tv-Seite wurde der Quatsch mittlerweile ersatzlos entfernt.).
*) (»Take me«: nicht fehlen darf natürlich, wie immer, das obligate Symbolbild)

Aufgelesenes (XCI)


(Nicht zu verwechseln mit der deutschen Fußball-Sieben.)

Euphonisches

Angina Ludovici, oder Candida Albicans – das sind doch mal wirklich ausgesprochen schöne Namen. Namen voll Wohlklang & Poesie.
(in die Google-Bildsuche sollte man sie aber lieber nicht eingeben.)

Chronik einer angekündigten Auslöschung

»ÖSTERREICH ist eine Qualitätszeitung, leider
werden wir nicht immer als solche erkannt.«
(W. Fellner)
Die Auslöschung der Erde im ÖSTERREICH.at-Liveticker:.
(28.02.2012)
(09.12.2014)
(23.01.2015)
(Nicht zu verwechseln mit dem Mega-Asteroid.)
(14.04.2015)
(Nicht zu verwechseln mit dem Riesen-Asteroid.)
(08.06.2015)
Ah ja. Und wann genau?
Österreichs auflagenzweitstärkstes Gratis-Volksinformationsorgan gibt bekannt:
(18.09.2015)
.
Nicht dass sich nächste Woche wer beschwert, es wär’ ihm nicht rechtzeitig mitgeteilt worden. ÖSTERREICH-Abo-Service empfiehlt daher noch rechtzeitig:
(18.09.2015)
Weil nächste Woche könnte es dafür schon zu spät sein.
(25.09.2015)
Nochmal Glück gehabt ..
(09.10.2015)
(Nicht zu verwechseln mit dem Weltuntergangs-Meteorit.)
(21.12.2015)
.
Selber schuld, wer sich zuvor noch ein Jahres-Abo plus Vignette 2016 aufschwatzen ließ.
.
Update: mit der Auslöschung zieht sichs, scheints, doch noch bissel länger hin als ursprüglich ver­lautbart ..
(18.01.2016)
Ah nein, soll doch schon bissel früher soweit sein:
(03.02.2016)
Soll ers nur, oder tut ers wirklich? Ah, er tuts:
(04.02.2016)
.
Was aber, falls nicht? Daraufhin würde die weltbewegende Frage neuerlich brandaktuell:
(16.10.2013)
.
Falls ja, wäre man mit einem Jahres-Abo plus Vignette 2880 wiederum angeschmiert.

Inspektionelles

(Weil hieramts grad von der Sintflut die Rede war.)

Als Herr Noah damals auf der Arche-Baustelle unverhofften Besuch durch einen Kontrollor vom Ar­beits­in­spek­to­rat kriegte:

(Raffael, Geschichte Noahs: Die Erbauung der Arche)

Der Amtsweg ist das Ziel.

Parteienverkehr

Fest stecken...
krassNICK - Fr, 16:44
Panis captivus?
Thorsten#87 (Gast) - Fr, 12:36
Jeder Schniedel...
Lo - Fr, 09:59
der interruptus...
g.w. (Gast) - Fr, 09:34
Steckt fest des...
Onkel Ernstl - Fr, 06:03

Amtsverkehr


Postamt

xml version of this page

Fundamt

Salzamt

mail@noehrig.at


30 Tage um die Welt
Amtsartiges
Apostrophisches
Aufgelesenes
Außerösisches
Feminologisches
Filmosophisches
Illustriertes
Kalendarisches
Mischkulantes
Nominelles
Nostalgisches
Ösitanisches
Redensartiges
Versifiziertes
Wissenswertes
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren