Mikrobielles



Schon mehrmals wurde hieramts die Frage erhoben, wen man bei FOCUS “Wissen“ eigentlich die Artikeltexte verfassen lässt – einen Elfjährigen? Welch ein Kinds­kopf käme auf den Einfall, bei Krabben handle es sich um “mikrobielles Leben“: seit wann wären Krabben denn Mikroben?
Tatsächlich ernähren sich die Tiefsee-Krabben von einer speziellen Bakterienart, und von mikrobiellen Lebensformen wie dieser reden die Nasa-Forscher, wenn sie deren Existenz auf anderen Himmels­körpern nicht für ausgeschlossen halten. Keine Rede über “Rückschlüsse“ auf  Krabbengewimmel auf erdfernen Eismonden.

(Was überdies von dieser dummen Kindertheater-Nummer mit den “Aliens“ zu halten ist, wurde hieramts schon mal dargelegt.)

Aufgelesenes (LXXVII)

Überraschendes


Was an den Zahlen überraschend sein soll, wird uns in Österreichs auflagenstärkstem Gratis-Volksbildungsorgan nicht erläutert. Wo es sich doch um die kaum veränderten Zahlen handelt, die seit 2010 heuer bereits zum drittenmal kolportiert werden.

Unverändert geblieben ist weiterhin die Unsinnigkeit dieser Zahlen: weil die Prämisse, welche der Definition des Terminus »Migrationshintergrund« im Wiener Integrations- und Diversitätsmonitoring* zugrundeliegt, völlig absurd ist. Die Absurdität einer Sta­tistik, in der Leute wie etwa meine Tochter und ich als »Wiener mit Migrationshinter­grund/mit ausländischen Wurzeln« gelistet werden, habe ich schon mal vor 4 Jahren hieramts dargestellt.
_________________
(Bekanntlich lässt sich so gut wie jede Statistik zu einer.Unstatistik entstellen, indem man die zugrundeliegenden Zahlen & Fakten willkürlich sinnentstellend interpretiert. Zum Beispiel: man interpretiere eine einmal pro Jahr auftretende Schlafstö­rung als psychische Erkrankung, so ergibt sich daraus die Statistik: »40 Prozent der Europäer sind psychisch krank« [SPIEGEL])

Neues aus Kalau

Ein Kalauer in welchem weder (Wort-)Witz noch (Hinter-)Sinn steckt, ist kein Kalauer sondern dummes Gerede. Und wird auch nicht origineller, je öfter er wiederholt wird. Was daran originell sein soll, zu jeder x-beliebigen Meldung, die irgendwas mit Schwei­nen oder (Schweine-)fleisch zu tun hat, reflexartig mit der Redewendung »Schwein ge­habt« drauf­los zu kalauern, konnte noch nicht herausgefunden werden.

Bild.de

KURIER

12. November

Heute vor 118 Jahren wurde der berühmte Ornithologe Dr. Sálim Ali (1896-1987) geboren, der “Vogelmann von Indien“. Er suchte nach einem ganz bestimmten Vogel:

Der Godavari-Rennvogel [Hemerodromus bitorquatus], nur im indischen Bundesstaat Andhra Pradesh endemisch, galt seit 1900 als ausgestorben. Anfang 1932 startete Dr. Ali seine ambitionierte Suche mit dem Ziel, den legendären Vogel wiederzuentdecken: ein Unternehmen, das ihn für den Rest seines langen Forscherlebens in Anspruch nehmen sollte. Über ein halbes Jahrhundert, 54 Jahre lang bis kurz vor seinem Tod, pirschte er unentwegt durchs indische Unterholz, tagaus & tagein, vom Tagesanbruch bis zum Sonnenuntergang. Ohne Erfolg.

Erst im Jahr 1986, mittlerweile 90-jährig, erfuhr er zufällig bei einer Plauderei mit einheimischen Vogelfängern, dass der Godavari-Vogel gar nicht so selten war wie er die ganze Zeit geglaubt hatte: nach Einbruch der Dunkelheit liefen die scharenweise im Wald herum. Bereits in der darauffolgenden Nacht gelang es, im Schein einer Taschenlampe ein Exemplar einzufangen. Damit gelangte Herr Dr. Ali zu zwei grund­legenden ornithologischen Erkenntnissen, nämlich dass der Godavari-Rennvogel 1.) keineswegs ausgestorben, und 2.) grundsätzlich nachtaktiv ist.
(KURIER, 03-02-1987)

Der Amtsweg ist das Ziel.

Parteienverkehr

Wenn schon -...
wvs - So, 13:40
Oh, Kollege Krassnick...
nömix - Fr, 21:49
Durch den Canale...
krassNICK - Fr, 19:16
Bei Fielmann...
Lo - Fr, 13:59

Amtsverkehr


Postamt

xml version of this page

Fundamt

Salzamt

mail@noehrig.at


30 Tage um die Welt
Amtsartiges
Apostrophisches
Aufgelesenes
Außerösisches
Feminologisches
Filmosophisches
Illustriertes
Kalendarisches
Mischkulantes
Nominelles
Nostalgisches
Ösitanisches
Redensartiges
Versifiziertes
Wissenswertes
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren