2. September

Heute vor 120 Jahren erblickte im galizischen Brody (heute Ukraine) der große öster­reichische Schriftsteller Joseph Roth (1894-1939) das Licht der k.&k. Donaumonarchie.

Roth war in gleichem Maße glühender Monarchist und exzessiver Alkoholiker. 1939 traf er im Exil in Paris mit Otto von Habsburg zusammen, dem Sohn des letzten Kaisers von Österreich & Königs von Ungarn. Kaisersohn Otto war darüber besorgt, dass der halt­lose Alkoholkonsum den großen Dichter über kurz oder lang ins Grab bringen würde, deshalb ließ er ihn vor sich antreten und sprach ein Machtwort: in scharfem Ton befahl er Roth, augenblicklich mit dem Trinken aufzuhören.
Roth schlug die Hacken zusammen und rief: “Jawoll, Majestät!“ – und rührte fortan keinen Tropfen Alkohol mehr an.
Kurz darauf starb er. Todesursache war der abrupte Alkoholentzug.

1. September

Heute vor 119 Jahren wurde in Freiburg im Breisgau Herr Oberingenieur Engelbert Zaschka (1895-1955) geboren, der Erfinder des Faltautos.
Das Zaschka-Faltauto sollte eine Lösung für das in den 1920er-Jahren aufkommende Parkplatzproblem in den Verkehrsballungsräumen darstellen, indem es sich nach Ge­brauch zusammenklappen und platzsparend in der Wohnung abstellen ließ. Zur De­mon­stration der Praxistauglichkeit der Erfindung erklomm Herr Zaschka persönlich im Jahre 1928 mit einem in drei Teile zerlegten Exemplar seines Faltautos die oberste Plattform des Berliner Funkturms.

Spezialeinsatzkräfte im Einsatz ..

.. oder: “Irrtum ist ein bisschen hart gegriffen“ Man hätte natürlich zum Beispiel auch anklopfen können. Oder an der Türklingel an­läuten. Aber wenn man die Ramme schon mal dabei hat – man will sie ja nicht um­sonst durchs Stiegenhaus hinaufgeschleppt haben, nichtwahr.

(“Irrtum ist ein bisschen hart gegriffen“ hört sich in dem Zusammenhang irgendwie herzig an, muss man zugeben.)

29. August

Heute vor 56 Jahren kam Michael Jackson zur Welt, d.h. zumindest Teile von ihm. Später gelangte er zu Berühmtheit als lebender Bleichnam. Sein sehnlichster Wunsch seit Kindertagen, wie er verriet, war schon immer, eines Tages auszuschauen wie Liz Taylor:
Michael Jackson
 
.. .vorher / nachher

Auch als Kinderzumpferl-Aficionado erlangte Herr Jackson Berühmtheit, zum Glück gelang es seinem pfiffigen Herrn Anwalt, die Schlafzimmer-Schweinigeleien seines Herrn Mandanten mit schulpflichtigen Bettgespielen als “harmlose Pyjama-Parties“ darzustellen – ist doch herzig, nichtwahr. Dafür kriegten die Erziehungsberechtigten der minderjährigen Bespielungsopfer auch nur 1,5 Millionen $ Schweigehonorar, Herr Anwalt dagegen 3 Millionen. Fairer Deal, muss man zugeben.
(mit seiner Kurzzeit-Ehefrau Lisa Maria Presley scheint er im Schlafzimmer weitaus weniger umtriebig gewesen zu sein, im Interview sagte sie: “Michael und ich hatten nur EINMAL Sex miteinander“. Das gibt zu denken – erinnern wir uns, was passierte, als Michael Jackson auf der Bühne EINMAL niesen musste: seine Nase ist ihm abge­fallen. Nun darf darüber spekuliert werden, warum der nur EINMAL Sex hatte ..)

Aufgelesenes (LXXIV)

news.de

Die ganze WOCHE

Der Amtsweg ist das Ziel.

Parteienverkehr

Öha. Sie...
boomerang - Di, 10:51
Ja Götterle,...
gnaddrig (Gast) - Mo, 22:30
Hm... Mir scheint...
Shhhhh - Mo, 19:42
Quasi ein Cabrio,...
gulogulo - Mo, 18:58
Das war wohl...
nömix - Mo, 16:29

Amtsverkehr


Postamt

xml version of this page

Fundamt

Salzamt

mail@noehrig.at


30 Tage um die Welt
Amtsartiges
Apostrophisches
Aufgelesenes
Außerösisches
Feminologisches
Filmosophisches
Illustriertes
Kalendarisches
Mischkulantes
Nominelles
Nostalgisches
Ösitanisches
Redensartiges
Versifiziertes
Wissenswertes
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren