27. September

Heute vor 85 Jahren kam in Niederfladnitz im niederösterreichischen Waldviertel ein Herr Franz Eugen Helmut Manfred Niedl-Petz zur Welt, und dass einer mit so einem Namen kein berühmter Schlagerstar wurde, verwundert kaum.

Unter anderem Namen aber wurde Herr Niedl-Petz zum ersten Schallplattenmillionär der deutschen Musikgeschichte, 1984 bekam er für seine löblichen Verdienste um die Verbreitung des deutschen Liedgutes in aller Welt das Bundesverdienstkreuz I. Klasse der Bundesrepublik Deutschland verliehen.

Symbolbild der Woche

 (Heute.at)

24. September – Suchvorschlag des Tages:

Am vierten Samstag im September ist übrigens der Internationale Tag des Hasen.

Korrelatives

Eine Korrelation beschreibt eine Wechselbeziehung zwischen Merkmalen [..] oder Zu­stän­den. Zwischen Merkmalen [..] oder Zuständen braucht keine kausale Beziehung zu be­stehen.
(Wikipedia)
.
In einem zweiten Punkt soll der Kreisausschuss tätig werden: Es geht um ein Verbot der sogenannten "Stand-Up-Boards". In ihnen sehen Wasserwachts-Vertreter ein Sicherheits­risiko – wegen der sogenannten Finnen, den Stabilisatoren, die an der Unterseite ange­bracht sind und die optisch an eine Haifischflosse erinnern.
.
(Zwischen der optischen Erinnerung an eine Haifischflosse und einem Sicherheitsrisiko an Alt­öttinger Badeseen braucht keine kausale Beziehung zu be­stehen.)

20. September

Sophia Loren feiert heute Geburtstag, in unverblasster Grandezza. 1959 spielte sie unter der Regie von Casablanca-Regisseur Michael Curtiz die Titelrolle in dem Kostümschinken Prin­zes­sin Olympia. Neben Sophia Loren und Maurice Chevalier spielt darin ein Oldtimer Laurin & Klément Modell 1909 eine tragende Rolle, und der Chauffeur dieses Oldtimers war mein Schwiegervater.
Das kam so: die Besitzerin des Oldtimers, eine über achtzigjährige Dame, hatte ihn seinerzeit von ihrem Herrn Vater geerbt und jahrzehntelang in einer Wiener Garage eingemottet, als er 1959 von der Requisitenabteilung von Carlo Pontis (Sophia Lorens Ehemann) Film­pro­duk­tionsfirma aufgestöbert und für die Dreharbeiten angemietet wurde. Kein Mensch hatte eine Ahnung, wie das alte Stück in Betrieb zu setzen war, die Filmleute wandten sich an den ÖAMTC (österr. Pendant zum ADAC) um Rat. Und mein Schwiegervater, damals junger Pannenfahrer beim Automobil-Club, wurde für die Sache abkommandiert, er besorgte sich aus Archiven technische Unterlagen und begann an dem verstaubten Erbstück in der Garage herumzuschrauben: nach einer Woche sprang er an und lief wie am Schnürchen. Er wurde auf einem Lkw in die Cinecittá-Filmstudios verfrachtet, mein Schwiegervater kriegte einen Ver­trag von der Produktionsfirma und ein Flugticket nach Bella Roma.
Bei den Dreharbeiten fuhr er den Laurin & Klément souverän, Regisseur Curtiz war zufrie­den und klopfte ihm auf die Schulter. In den Drehpausen saß er neben den großen Filmstars. Sophia Loren sei sehr nett gewesen und habe ihm natürlich gefallen, erzählt er, geflirtet habe er aber nicht mit ihr: »Ich bin ja nicht deppert, und fang mir was mit der Frau vom Chef an.«

Der Amtsweg ist das Ziel.

Parteienverkehr

In Niederfladnitz...
nömix - Di, 17:34
Dass Freddy...
nömix - Di, 17:25
E-Saft aus>Hinterwandinfarkt>RIP
hubbie (Gast) - Di, 15:15
Immerhin hat...
RokkerMur - Di, 09:01
"Zum "Internationalen...
Grit Butcher (Gast) - Mo, 09:50

Amtsverkehr


Postamt

xml version of this page

Fundamt

Salzamt

mail@noehrig.at


30 Tage um die Welt
Amtsartiges
Apostrophisches
Aufgelesenes
Außerösisches
Feminologisches
Filmosophisches
Illustriertes
Kalendarisches
Mischkulantes
Nominelles
Nostalgisches
Ösitanisches
Redensartiges
Versifiziertes
Wissenswertes
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren