Luftnummer (I)

Was sie dem Schweizer Gratiszeitungskollegen ins Müesli getan haben, bevor er diese bizarre Luft­num­mer ausheckte, ist nicht überliefert, aber rezeptfrei wars ganz bestimmt nicht:
(20 Minuten)
.
100 Meter, das ist so lang wie ein Fußballfeld – so weit sollte ein Töff (=Motorrad) durch die Luft geflogen sein?

.
Man muss kein Fachmann sein um sich ausrechnen zu können, wie absurd die Vorstellung ist, ein Motorrad würde nach der Kollision mit einem stehenden Auto abheben und genausoweit durch die Luft fliegen wie Motorrad-Stuntman Robbie Maddison bei seinem 100-Meter-Welt­rekordsprung.
────────────────────
Wers dennoch ausrechnen will: um erst rund 100 Meter weiter entfernt auf dem Boden auf­zu­prallen, müsste ein Objekt mit einer Geschwindigkeit von 31 m/s (=110 km/h) ungebremst im 45°-Winkel von diesem abheben und am Scheitelpunkt der ballis­ti­schen Flug­pa­ra­bel eine Gip­fel­höhe von mehr als 25 Meter über­schrei­ten – d.h. wenn dort ein Haus im Weg steht, würde das Motorrad im fünften Stock beim Fenster rein­fliegen. Was für aberwitzige Vorstellung:
Quer (Gast) - Do, 07:40

Wenns nicht so traurig wär, dann wärs zum Lachen.
Was schreiben Journalisten oft für Sachen!
Sie wollen schneller, höher, weiter kommen.
Dabei hat sich schon mancher übernommen...

nömix - Fr, 09:47

Wie schon Herr KrassNick einst befand
mit Scharfsinn und mit Sachverstand:
»Es ist wahrhaft kein Schmarrn zu blöd,
dass er nicht in der Zeitung steht.«
gnaddrig (Gast) - Do, 14:48

Immerhin haben sie wenigstens dieses eine Mal die Glück-im-Unglück-Nummer im Schrank gelassen. (Glück? Aber ja, wäre ja immerhin Weltrekord, oder jedenfalls rekordverdächtig, der Sprung.)

Was die Berechnung angeht: Um mit 110 km/h im Winkel von 45° abzuheben, muss er vor dem Aufprall deutlich schneller unterwegs gewesen sein. War vielleicht ein Nachahmer von bekannten Tieffliegerdrecksäcken wie Turborider oder Ghost Rider?

Onkel Ernstl - Mo, 10:50

...hätte auch gut als Schlagzeile gepasst:
    "Nach Kollision - Töff flog
    über vierstöckiges Haus
    "
Roland B. (Gast) - Mo, 11:00

Ein 100-m-Flug wäre durchaus möglich, wenn das Gelände gleich hinter dem im Weg stehenden Auto stark und einigermaßen kontinuierlich abfallen würde. Also zum Beispiel auf einem Parkplatz am Rande des Grand Canyons. Oder so.
Thorsten#87 (Gast) - Do, 16:09

...in dem verlinkten "20 Minuten"-Artikel steht´s aber anders:
"Der Töff kam erst rund 100 Meter weiter zum Stehen." (?)

nömix - Fr, 09:52

Anscheinend haben sie den Schweizer Kollegen mittlerweile ausgenüchtert und er hat den Text redigiert. (Obwohl sich »kam zum Stehen« nicht minder blödsinnig anhört – ins­be­son­dere nach einem angeblichen 100-Meter-Luftflug wie in der Artikelüberschrift fabuliert.) (Im Google-Cache findet sich der Originaltext, wie im Screenshot oben.)

Der Amtsweg ist das Ziel.

Parteienverkehr

was ist der mensch,...
bonanzaMARGOT - Mi, 06:15
Das ist schlicht...
gnaddrig - Mo, 11:39
Immer schön,...
kiryl - Mo, 08:13
Das mit den Duellen...
Lo - So, 19:28

Amtsverkehr


Postamt

xml version of this page

Fundamt

Salzamt

mail@noehrig.at


30 Tage um die Welt
Amtsartiges
Apostrophisches
Aufgelesenes
Außerösisches
Feminologisches
Filmosophisches
Illustriertes
Kalendarisches
Mischkulantes
Nominelles
Nostalgisches
Ösitanisches
Redensartiges
Symbolbildliches
Versifiziertes
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren