Euphonisches

Angina Ludovici, oder Candida Albicans – das sind doch mal wirklich ausgesprochen schöne Namen. Namen voll Wohlklang & Poesie.
(in die Google-Bildsuche sollte man sie aber lieber nicht eingeben.)
cappuccina - Sa, 13:18

Puccinia Coronata …..eine "gekrönte Opernheldin"? :-)

speedhiking - So, 17:41

Wie heißt es doch schon in Goethens Faust, zumindest so ähnlich:
Wo sehend dir das Haar zu Berge steht,
da sei ein hübsch & klingend Wort dir schnell zur Hand!

Shhhhh - So, 23:23

"Euphonisches"... Mir fiel ad hoc überhaupt kein Wort ein, welches sich der griechischen Vorsilbe eu- bzw. ev- bedient und tatsächlich etwas Gutes bezeichnet: Eugenik, Euphorie, Euphemismus, Evangelium. Und jetzt haben Sie die Euphonie auch noch verdorben! Ich will hoffen, dass Ihnen zu Eukalyptischem nichts einfällt.

speedhiking - Mo, 03:49

Euerlikör!
Trithemius - Mo, 07:26

Etwas Gutes:

Eugraphisches Prinzip in der Rechtschreibung - verhindert das unschöne Zusammentreffen von Buchstaben, Bsp: Verbot der Doppelschreibung von i wegebn der Verwechslungsgefahr mit ü,
Verbot der Doppelschreibung von Di-/Trigraphen ,,
sowie und , ( < langes und kurzes s, v+v)
Verbot der Doppelschreibung von Vokalgraphen mit Umlautzeichen

Eurythmie - anthroposophische Bewegungskunst.
nömix - Mo, 09:26

@ Shhhhh,
Positive oder negative Konnotation der Anfangssilbe eu- liegen oft nahe beinander: wir se­hen ja, wie die anfängliche Euphorie über eine gemeinsame Eurozone anbetrachts der Kol­la­te­ral­miß­stände allent­hal­ben von Europhorie in Europhobie umzuschlagen beginnt. (auch Ortsnamen mit Eu- lassen sich mit guten wie schlechten Assoziationen ver­knüp­fen: in Eupen z.B. hab ich mal gut gegessen, in Bad Eunhausen aber hatte ich mal eine Rei­fen­panne.)

@ Trithemius,
Ihr eugraphisches Beispiel von der Verwechslungsgefahr mit ü bei der Doppelschreibung von i ist interessant. (in Leipz’sch scheint’s wohl umgekehrt der Fall: dort hält man das ü für ein doppeltes i – siehe »Bliimschnkaffee« ;)
gnaddrig (Gast) - Mo, 15:00

Shhhhh: Bei -kalyptischen Dingen ist Eu- allemal die bessere Vorsilbe als Apo-. Und Dyskalyptus wäre wahrscheinlich eine Unterart, die flache Bonbons trägt.
Nömix: Wenn Sie das o unterschlagen kann das ja auch nix werden in Önhausen.

Alle: Ist eigentlich Eulalie das schöne Singen ohne Worte, also Lalala?
Onkel Ernstl - Mo, 15:31

Wenn "Überschwang" Euphorie heißt, dann handelt sich´s bei dem Ausspruch "Über die Schwänge schlagen" also um einen Euphorismus?
speedhiking - Mo, 16:06

Euter!
Eugen (Gast) - Mo, 17:25

Eureka!
nömix - Di, 08:21

@ gnaddrig,
das fehlende ö in Euönhausen ist wohl in der Eustachischen Röhre steckengeblieben.

@ Onkel Ernstl,
Nein, aber wenn einer über die Stränge schlägt und dafür über die Strenge geschlagen wird, dann handelt sichs um eine überstrenge Bestrafung.
Thorsten#87 (Gast) - Di, 12:01

Ein Eumel - von griechisch eu=gut, und mel(a)=schwarz wäre demnach also ein "guter Schwarzer" -?
boomerang - Mo, 12:42

Die erste Dame lässt mich husten, die zweite hat einen Ohrwurm los kriechen lassen.

iGing (Gast) - Di, 00:31

Das sind die Nebenwirkungen der Eumanzipation!

Der Amtsweg ist das Ziel.

Parteienverkehr

Aber ja, so ein...
kiryl - Mi, 08:51
da wurde augenscheinlich...
david ramirer - Mi, 08:45
Dass die betreffende...
nömix - Mi, 07:25
Ufologe kann...
Shhhhh - Di, 16:08

Amtsverkehr


Postamt

xml version of this page

Fundamt

Salzamt

mail@noehrig.at


30 Tage um die Welt
Amtsartiges
Apostrophisches
Aufgelesenes
Außerösisches
Feminologisches
Filmosophisches
Illustriertes
Kalendarisches
Mischkulantes
Nominelles
Nostalgisches
Ösitanisches
Redensartiges
Versifiziertes
Wissenswertes
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren