30. Oktober

Heute vor 160 Jahren wurde der französische Nervenarzt Georges Gilles de la Tourette (1857- 1904) geboren, er führte Studien über das später nach ihm benannte Syndrom durch: das un­willkürliche, zwanghafte Hervorstoßen zusammen­hangloser (häufig unflätiger) Laut­äuße­run­gen.
Der britische Neurologe Oliver Sacks schreibt in seinem Bestseller Der Mann, der seine Frau mit einem Hut verwechselte, dass ihm das Tourette-Syndrom ehemals gänz­lich unbekannt war und er erst hinterher, nachdem er einen Fachartikel darüber gelesen hatte, verblüfft fest­stellte wie zahlreich daran Leidende sich in der Öffent­lich­keit tatsächlich beobachten lassen.

Mittlerweile gehören solche lauthals zusammenhanglose Äußerungen hervorstoßende Indi­vi­du­en in der Öffentlichkeit längst zum gewohnten Alltagsbild – wäre Herr Dr. Tourette heut­zu­tags noch am Leben, müsste er annehmen sein Syndrom habe sich zur Pandemie aus­ge­breitet. Dabei telefonieren die bloß alle mit Freisprech.
nanou - So, 12:57

Neulich erlebte ich mit, wie die Mitarbeiterin einer Kantine von einem Kunden mit dessen Ein-Wort-Satz behelligt wurde - mit dem entsprechenden Tonfall noch dazu. "Bier!" - Da stellt sie sich erst mal quer... - Das verstehe ich.

nömix - So, 13:27

Erst unlängst steuert so ein Spezi auf der Straße direkt auf mich zu und plärrt mich an: »Heast Oida bist deppat! Scheiß mi au!!« und ich denk mir: was will der von mir, ich kenn den gar nicht. Ah, Tourette-Syndrom! fiel mir ein, armer Kerl, der meints gar nicht persönlich gegen mich. Dann sah ich, dass der mit so einem Bluetooth-Dings am Ohr herumlief.
wandlerin - Mo, 18:54

Jetzt wird mir einiges klar, Tourette-Syndrom nennt man das also. ;-)
Ich werde diese unflätigen Leute bei nächster Gelegenheit, darauf ansprechen... ;-) Vielleicht gibs ne' Therapie...

walküre - Di, 10:41

Wobei man im Sinne der tatsächlichen Tourette-Patienten feststellen muss, dass das, was Sie beschreiben, nur die extreme Ausprägung des TS ist; das Gros der Menschen mit diesem Syndrom ist für Außenstehende gar nicht erkennbar.

Was der Herr Hund über Blauzahnpassanten denkt, habe ich hier festgehalten:

http://walkuere.twoday.net/stories/6094020/

Bis jetzt hat er aber noch keinen erlegt.

Der Amtsweg ist das Ziel.

Parteienverkehr

Das ist schlicht...
gnaddrig - Mo, 11:39
Immer schön,...
kiryl - Mo, 08:13
Das mit den Duellen...
Lo - So, 19:28
Mit dem Ausbau...
Onkel Ernstl - So, 18:42

Amtsverkehr


Postamt

xml version of this page

Fundamt

Salzamt

mail@noehrig.at


30 Tage um die Welt
Amtsartiges
Apostrophisches
Aufgelesenes
Außerösisches
Feminologisches
Filmosophisches
Illustriertes
Kalendarisches
Mischkulantes
Nominelles
Nostalgisches
Ösitanisches
Redensartiges
Symbolbildliches
Versifiziertes
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren