Bumsti & die Lügenpresse

»Schwarz auf weiß: so hat man jetzt die Lüge.« (Karl Kraus)
.
Alle Jahre wieder wird vom Bundeskriminalamt eine aktuelle Kriminalstatistik ver­öffent­­licht, und alle Jahre wieder wird in Österreichs auflagenzweitstärkster Verschenk-Volks­­in­­for­ma­ti­ons­pos­tille der altbekannte Lügenschmarrn darüber kolportiert.
.
So wie z. B. schon 2011, ..
(glatt gelogen, siehe hier )
.. oder wie 2013:
(wiederum gelogen, siehe hier )
.
Kein Wunder, wenn FPÖ-Häuptling Bumsti Strache der sogenannten »Lügenpresse« Ma­ni­pu­la­tion vorwirft. Zwei Monate zuvor stand auf der offiziellen FPÖ-Webseite übrigens zu lesen:
.
In der damaligen offiziellen Kriminalstatistik schauten die besagten »erschreckenden stei­gen­den Kri­mi­na­li­tätszahlen« übrigens so aus:

.
Über die Veröffentlichung der aktuellen Kriminalstatistik berichtete die Kronen Zeitung heuer im März:
.
» Am Donnerstag wurde die brandaktuelle Kriminalitätsstatistik 2015 im Innenministerium präsentiert. [..] So wurden im Vorjahr exakt 517.870 Anzeigen erstattet. Das stellt einen Rückgang von 1,9 Prozent im Vergleich zu 2014 dar und ist überhaupt die niedrigste Zahl in den vergangenen zehn Jahren.«
Das ist zutreffend, wie wir hier sehen:

.
Schau mer mal, was Österreichs auflagenzweitstärkste illustrierte Verschenk­pos­tille heute da­rüber auf der Titelseite verlautbart:
Eh klar. War ja nix anderes zu erwarten.



30 Tage um die Welt
Amtsartiges
Apostrophisches
Aufgelesenes
Außerösisches
Feminologisches
Filmosophisches
Illustriertes
Kalendarisches
Mischkulantes
Nominelles
Nostalgisches
Ösitanisches
Redensartiges
Symbolbildliches
Versifiziertes
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren