Neues aus Kalau

»Höret, was Erfahrung spricht: Glaubt niemals, dümmer geht es nicht!
Erfahrung lehrt: ein Stückchen dümmer geht es allemal noch immer.«
.(Martin Krassnig)

Kalauer über Namen gehören in den Kindergarten und nicht in die Zeitung, schreibt Kollege Trithemius, aber in manchen Zeitungsredaktionen hat sich das noch nicht herumgesprochen.
Bild
Abendzeitung
NEWS

Worin die Pointe besteht, einen Herrn Depp als »Paradi(e)s-Depp« zu titulieren, weil seine Ge­fähr­tin den Namen Paradis trägt, konnte noch nicht herausgefunden werden.
.
Nicht bekannt ist überdies, wie lang sich einer hinsetzen und angestrengt nachdenken muss, bevor ihm ein derart rasend ornellaorigineller Kalauer einfällt, Nicht jeder Chalauer kommt so originell daher,
wie der Verfasser selber vielleicht glauben mag:


Wenn ein Prince Harry eine Dame namens Wilde trifft,
wird unvermeidlich wild(e) drauflos gekalauert:
.

Mal cooken, was den Kollegen aus Kalau sonst noch alles einfällt:
Blick
BlickBlick
.
Hier könnte man an den eingangs erwähnten Satz von Kollegen Trithemius denken. Ob die beim Blick ihr redaktionelles Personal tatsächlich direkt aus dem Kindergarten rekrutieren oder ob sie dem Kollegen Kalauer-Aushecker morgens heimlich irgendwas ins Müesli tun, ist unbekannt.

Aber immer wenn man meint, der dümmste Namens-Kalauer in einer Zeitung müsse irgend­wann geschrieben sein und danach gehts nimmer dümmer, kommt einer daher und beweist das Gegenteil:
Heute



30 Tage um die Welt
Amtsartiges
Apostrophisches
Aufgelesenes
Außerösisches
Feminologisches
Filmosophisches
Illustriertes
Kalendarisches
Mischkulantes
Nominelles
Nostalgisches
Ösitanisches
Redensartiges
Symbolbildliches
Versifiziertes
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren