Neues aus Schilda, ..

.. oder: Der Anfang vom Ende.

Jahrzehntelang standen diese beiden Ver­kehrs­schil­der aus Blech in nämlichem sinnbefreiten Arrangement in Gunt­rams­dorf/Niederösterreich in situ, ohne dass sich wer daran gestört hätte. Bis sie im vorigen Jahr durch zwei na­gel­neue Schil­der aus Aluminium ersetzt wurden – nämlich wieder durch exakt die gleichen.
Bemerkenswert ist darüber hinaus, dass die Park­verbots­zeichen in dieser Form bereits seit der 92. StVO-Novelle im Jahre 1998 (also zehn Jahre vor der Erneuerung der Schil­der) im Straßenverkehr gar keine Gültigkeit mehr besitzen und die be­tref­fenden Schilder mithin als Verkehrszeichen dort überhaupt nix zu bedeuten haben.

Ein Schildbürgerstreich – umsonst, jedoch nicht kos­tenlos.

Der Amtsweg ist das Ziel.


30 Tage um die Welt
Amtsartiges
Apostrophisches
Aufgelesenes
Außerösisches
Feminologisches
Filmosophisches
Illustriertes
Kalendarisches
Mischkulantes
Nominelles
Nostalgisches
Ösitanisches
Redensartiges
Symbolbildliches
Versifiziertes
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren