Aufgelesenes

Aufgelesenes (CXIII)

tz
KURIER

Die »alternativen Fakten« für Österreichs Medien

»Was ist eine Zeitung? In erster Linie die Popularisierung des Arschwisches.«
(Jules Goncourt)
Österreichs auflagenzweitstärkste Verschenkzeitung präsentiert:
STERREICH)
.
Die präsentierte Balkengrafik stellt die verbreitete Auflage laut ÖAK (Österreichische Auf­la­gen­kon­t­rolle) der beiden auflagenstärksten österreichischen Verschenkzeitungen sowie der auf­la­gen­stärk­sten überregionalen Kauf-Ta­ges­zei­tun­gen dar:

.
Freilich lässt sich aus der Höhe der Auflagenzahl keinerlei Schluss über Leserzahl oder Reich­weite eines Printmediums ziehen. Dem Herausgeber steht es frei, die Druckauflage seiner Ver­schenkzei­tung je­der­zeit nach Belieben zu erhöhen. Tatsächliche Leserzahl und Reichweite werden hingegen durch die Media-Analyse (MA) erhoben, und deren Ergebnisse stellt die alternative Bal­ken­grafik in der zwei Tage früher erschienenen auflagenstärkeren Konkurrenz-Ver­schenk­zei­tung dar:

.
Auflagen- wie Leserzahl der auflagenzweitstärksten Verschenkzeitung sind also nahezu gleich hoch – das ergibt: österreichweit gerade mal EINEN Leser pro aufgelegtem Exemplar. (Für das nur unwesentlich auflagenstärkere Kon­kurrenzblatt indessen mehr als eineinhalb Leser.)
.
Als »alternativ« erweisen sich die Fakten über Auflagenhöhe und Leserzahlen insbesondere in Wien, wo bei­de Ver­schenk­zeitungen angeblich, wie kolportiert, »bereits Kopf an Kopf sind«:

.
Wenn man die laut ÖAK und MA ermittelten Fakten für wahr halten darf, ist die ver­brei­te­te Auf­la­ge von Öster­reichs auf­lagenzweitstärkster Ver­schenk­zei­tung in Wien also um ein ganzes Drittel höher als die Ge­samt­leserzahl – das ergibt: pro auf­gelegtem Exemplar le­dig­lich einen DREIVIERTEL Leser. Ein Viertel der gesamten Verschenkzeitungs-Auf­lage will demnach kei­ner geschenkt kriegen, das landet ungelesen als Papiermüll in der Tonne, oder fliegt als vom Wind »ver­brei­te­te Auf­lage« in der Gegend herum.
Das x-beliebige Erhöhen der Druckauflage durch den Herausgeber führt mitnichten zu hö­he­ren Leserzahlen, sondern stattdessen zu immer höheren Bergen an ungelesenem Pa­pier­müll: zu nutzloser tonnenweiser Produktion buntbedruckten »Arschwisches« (Goncourt).
.
(Welchen Nutzen die dreiste Prahlerei über irrelevante »Kopf an Kopf«-Auflagensteigerungen überhaupt bezwecken soll, weiß wohl nur der Herausgeber allein. So blöd ist die umworbene Anzeigenkund­schaft freilich kaum, um nicht zwischen der Werberelevanz von kolpor­tier­ter Auf­lagenhöhe und faktischer Leserzahl/Reichweite zu unterscheiden zu wissen.)

Aufgelesenes (CXII)

SPIEGEL

Aufgelesenes (CXI)

idowa
tirol.ORF.at

Alle Jahre wieder ..

.. wird vom Bundeskriminalamt eine aktuelle Kriminalstatistik ver­öffent­­licht, und alle Jahre wieder tischt Österreichs auflagenzweitstärkste Verschenk-Dreckspos­tille zu­ver­lässig die im­mer­gleichen Lügenmärchen dazu auf – wie auch heuer:
.
STERREICH)
.
Auf den gleichen Haufen scheißt In die gleiche Kerbe schlägt heuer ebenfalls Österreichs auf­la­gen­stärk­ste Verschenkdreckspostille, und titelt mit dem Aufmacher:
.
(Heute.at)
.
Und so schaut die Kriminalstatistik für 2016 aus, wie vom Bundeskriminalamt veröffentlicht:
.

.
Im Vergleich mit den Kriminalstatistiken der vergangenen paar Jahre ist also keinerlei sig­ni­fi­kan­ter Unterschied zu erkennen: kennt man eine, kennt man alle. Dasselbe gilt freilich auch für Öster­reichs beide auflagenstärksten Verschenkdreckspostillen.

Aufgelesen (CX)


Wochenblatt

Flatulentes

BR.de|Wissen

Aufgelesenes (CIX)

news.de

FOCUS Kleinanzeigen

Update: Countdown zum Weltuntergang

»Höret, was Erfahrung spricht: Hier ist’s so wie anderswo.
Nichts Genaues weiß man nicht, dieses aber ebenso.«
(Otto Grünmandl)
Der Weltuntergang im ÖSTERREICH.at-Liveticker:.
(nicht zu verwechseln mit dem ÖSTERREICH.at-»Auslöschung der Erde«-Liveticker)

(ÖSTERREICH-Abo-Service empfielt daher noch rechtzeitig:
Weil nach dem Weltuntergang Ende 2016 kriegen Sie beides womöglich nirgends mehr zum kaufen, oder gar völlig GRATIS ge­schenkt.)
 
Update:
(31.01.2017)
.
Nicht, dass sich nach dem Weltuntergang wieder wer beschwert, es wär ihm nicht rechtzeitig mitgeteilt worden. Denn merke:
(ÖSTERREICH-Alleinstellungsmerkmal, laut Eigendarstellung)

Aufgelesenes (CVIII)

SRF.ch
Anzeige

Der Amtsweg ist das Ziel.

Parteienverkehr

Vielleicht hat...
gnaddrig (Gast) - Mi, 22:21
Das möchte...
Trithemius - Mi, 13:38
;-))
Lo - Mi, 05:57
Unter so einem...
Shhhhh - Di, 23:49
Der Axolotl ist...
https://oesiblog.wordpress.com/ (Gast) - Di, 19:40

Amtsverkehr


Postamt

xml version of this page

Fundamt

Salzamt

mail@noehrig.at


30 Tage um die Welt
Amtsartiges
Apostrophisches
Aufgelesenes
Außerösisches
Feminologisches
Filmosophisches
Illustriertes
Kalendarisches
Mischkulantes
Nominelles
Nostalgisches
Ösitanisches
Redensartiges
Versifiziertes
Wissenswertes
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren