Luftnummer (II)

Wer bisher vielleicht nicht glauben wollte, dass Kärntner Autos beinah so hoch fliegen kön­nen wie Schweizer Motorräder [siehe: Luftnummer (I)], wird nun von diversen österreichischen Tagesmedien eines besseren belehrt:
.
.
Welche Substanzen man diesen redaktionellen Einfaltsdimpfeln morgens ins Müesli ge­streut hat, damit die solche Luftnummern »laut Augenzeugen/ laut Polizei« kol­por­tie­ren, ist nicht überliefert. Wer den Blödsinn aber glauben will, ein Auto könne tat­säch­lich – durch einen Auf­prall nach mehrmaligem Über­schlag – rund »20 Meter in die Höhe/Luft ge­schleu­dert/ ka­ta­pul­tiert« werden, der muss auch glau­ben wol­len, dass es infolge auf dem Dach eines rund vierstöckigen Hauses lan­den würde, falls dort eins in der Flugbahn steht:

Ceterum censeo: Man muss nicht alles glauben, was in der Zeitung steht.
Lo - So, 18:33

Vielleicht mit Kerosin fehlbetankt?

iGing - So, 18:53

;-)))
bonanzaMARGOT - Do, 06:56

gähn - sieht man täglich in actionfilmen.

Trithemius - Fr, 18:29

Es wurde schon von einem Auto auf einem Kirchendach berichtet und wurden Fotobeweise erbracht.
http://www.mz-web.de/--8470162
Vielleicht gehts aber nur mit himmlischer Hilfe.

nömix - Sa, 11:58

In dem von Ihnen verlinkten Artikel wird berichtet, dass das Auto »in rund neun Metern Höhe« in das Kirchendach einschlug, siehe Fotobeweis. In »rund 20 Metern Höhe«, wie in der mo­nier­ten Kärntner Luftnummer, wäre es dagegen in hohem Bo­gen glatt­weg über die ganze Kirche hin­weg­ge­flogen.
gnaddrig - Sa, 23:12

An den Flug hatte ich auch gedacht.

Könnte man sagen, neun Meter, alle Achtung. Andererseits wurde das Fahrzeug ja nicht (nach mehrmaligem, üblicherweise mit erheblichem Geschwindigkeitsverlust verbundenen Überschlagen!) "gegen einen dort befindlichen Erdwall einer Brückenüberführung katapultiert und rund 20 Meter in die Höhe geschleudert", sondern hatte eine Art Abschussrampe in überhöhter Geschwindigkeit befahren und trotzdem nur 9 Meter Höhe erreicht.

Von daher: Zwei Paar Stiefel.
nömix - So, 07:23

»Fahrzeug nach Überschlag und Aufprall 20 Meter in die Höhe katapultiert« – wollen wir uns das ein­mal bildlich vorstellen:

Der Amtsweg ist das Ziel.

Parteienverkehr

Mag feiern den...
Onkel Ernstl - Mi, 10:04
Dass wir das...
Daily Lama - Di, 07:31
Jau! Und die...
Lo - Mo, 10:41
Gestern war in...
schlingzeit - Mo, 10:29
Und läuft...
kiryl - Mo, 09:11

Amtsverkehr


Postamt

xml version of this page

Fundamt

Salzamt

mail@noehrig.at


30 Tage um die Welt
Amtsartiges
Apostrophisches
Aufgelesenes
Außerösisches
Feminologisches
Filmosophisches
Illustriertes
Kalendarisches
Mischkulantes
Nominelles
Nostalgisches
Ösitanisches
Redensartiges
Versifiziertes
Wissenswertes
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren